Füllwasseraufbereitung durch Umlaufentsalzung

Die Alpenland Heizungswasser KG bietet mit der Umlaufentsalzung einen neuen Service für den salzarmen Betrieb von Wärme- und Kältenetzen.
Somit ist eine nachträgliche Füllwasseraufbereitung für Wärme- und Kältenetze möglich.
Bei der nachträglichen Entsalzung im Umlauf werden bei schwach korrosiven Netzen, fast alle Salze aus dem Füllwasser entfernt. Die Leitfähigkeit des Wassers wird deutlich reduziert.
Das Ziel ist eine elektrische Leitfähigkeit von weniger als 100 Mikrosiemens.
Durch diese geringe Leitfähigkeit wird das Potential für die elektrochemische Korrosion zwischen Metallen unterschiedlicher Spannungsreihen verringert.
Das Verfahren eignet sich für Netze die schlecht zu spülen sind und deren Füllwasser nicht mit chemischen Zusätzen behandelt worden sind.
Die Alpenland Heizungswasser KG bietet diesen Service als Dienstleistung zu Festpreisen, basierend auf dem Füllwasservolumen an.

Zu diesem Thema haben wir hier ein Infoblatt mit Kontaktformular zum Download bereitgestellt.