So produzieren Sie Heizungswasser selbst

Zur Befüllung der Heizung, Heizkreisläufen oder Kühlsystemen sollten Sie nur demineralisiertes Wasser einsetzen, da ein Verschlammen des Wärme- oder Kälteträgers die Leitungen langfristig schaden wird und somit die Heizleistung wesentlich herabsetzt. Gerade bei einer Wand- oder Fußbodenheizung, die nur geringe Rohrdurchmesser oder Kapillare haben dürfen, ist der Einsatz von demineralisiertem Wasser oder auch VE-Wasser ohne Alternative.
Wir bieten Ihnen dazu:
-Filtersysteme, die Sie direkt in den Heizkreislauf einbinden können
– Mobile Filtersysteme für das Sanitärgewerbe.
-Zubehör und Nachfüllgranulat

Unsere mobilen Anlagen und Geräte können Sie mieten oder kaufen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung – Unsere erfahrenen Mitarbeiter beraten Sie gerne.